My Writings. My Thoughts.

Amnesty International und GRÜNE JUGEND fordern sofortige Einführung der Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamt*innen in Niedersachsen

// 26. Mai 2016 // 3 Kommentare » // Pressemitteilungen

Flyer_PD_KennzeichnungspflichtAm 25.5. fand die gemeinsam von amnesty international und GRÜNER JUGEND organisierte Podiumsdiskussion zur Kennzeichnungspflicht statt, an der über 150 Zuschauer*innen teilnahmen. Eine breite Mehrheit sowohl auf dem Podium, als auch im Publikum sprach sich für die sofortige Einführung der individuellen und anonymisierten Kennzeichnung von Polizist*innen aus.

» Weiterlesen

[PM] Verbindungsstudent wegen Körperverletzung verurteilt – GRÜNE JUGEND fordert Entfernung der Verbindungsliste von Uni-Homepage

// 26. Mai 2016 // Keine Kommentare » // antifa, Pressemitteilungen

NOBurschisDer mittlerweile zur extrem rechten Burschenschaft Hannovera gewechselte Verbindungsstudent Jan Philipp Jaenecke, Aktivist des „Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen“ und Mitglied der Jungen Alternative Hochschulgruppe (AfD-Jugendorganisation) wurde heute wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Nötigung gegenüber einem Sprecher der Wohnrauminitiative verurteilt. Das Strafmaß liegt mit 50 Tagessätzen á 20 Euro deutlich über dem ursprünglichen Strafbefehl. Die GRÜNE JUGEND Göttingen fordert als Konsequenz die sofortige (Wieder-)Entfernung der Liste der Studentenverbindungen von der Homepage der Universität Göttingen.

» Weiterlesen

[PM] Keine Zukunft für Nazis – GRÜNE JUGEND ruft zu Protesten gegen „Tag der deutschen Zukunft“ auf!

// 24. Mai 2016 // Keine Kommentare » // antifa, Pressemitteilungen

Dortmund_Plakat_webAm 4. Juni wollen Dortmunder Neonazis um die Partei „Die Rechte“ gemeinsam mit Neonazis aus ganz Deutschland in Dortmund den sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“ (TddZ) abhalten. Ein breites antifaschistisches Bündnis ruft unter dem Motto „Zusammen organisieren, blockieren, sabotieren, verhindern“ zu Aktionen gegen den Aufmarsch auf. Die GRÜNE JUGEND Göttingen ruft dazu auf, sich den Protesten gegen den „Tag der deutschen Zukunft“ anzuschließen.

Aus Göttingen gibt es eine gemeinsame Busanreise, Bustickets können im Roten Buchladen gekauft werden.

Mobilisierungs- und Informationsveranstaltung: Freitag, 27.05. Göttingen | 20:30 Uhr im T-Keller, anschließend Soliparty

» Weiterlesen

[PM] BFE eskaliert Freundeskreis-Kundgebung in Göttingen

// 22. Mai 2016 // 2 Kommentare » // Aktionen, antifa, Pressemitteilungen

stoppt_polizeigewaltKlarstellung: Die Göttinger Polizei hat mitgeteilt, dass die Göttinger BFE nicht an diesem Einsatz beteiligt war. Was nicht erwähnt wird: Es waren sehr wohl BF-Einheiten anwesend, wie Fotos des Göttinger Tageblatt beweisen. Die in der 40-seitigen BFE-Broschüre zusammengefasste Kritik der GJ Göttingen bezieht sich aber auf die Einheit als solche, und nicht nur auf den Göttinger Ableger. Die Herkunft einer BFE ist rein äußerlich nicht feststellbar. Wenn es eine Taktik sein sollte, die Göttinger BFE zurückzuhalten und dafür andere BFEn massiv einzusetzen, dann ist das durchschaubar.

Viele hundert Menschen haben am Samstag Mittag vor dem Göttinger Bahnhof ein starkes und deutliches Zeichen gegen die Kundgebung des „Freundeskreises Thüringen/Niedersachsen“ gesetzt. Neben den circa 20 angereisten Neonazis fiel vor allem die Göttinger Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) wieder einmal negativ durch ihre Gewalttätigkeit auf. Ein Mitglied der GJ Göttingen erlitt eine Gehirnerschütterung.

Ein Mitglied der GJ Göttingen berichtet: „Wir standen vor der Polizeikette etwas am Rande der Kundgebung, als die BFE begann die Demonstrant*innen rabiat weg zu schubsen. Dieser Angriff ging allein von den Polizist*innen aus. Plötzlich schlug mich ein Beamter der BFE gezielt mit der Faust gegen den Kopf, sodass ich zu Boden ging.“
» Weiterlesen

[PM] Am Samstag Nazikundgebung in Göttingen verhindern! Kein Platz für rechtes Gedankengut!

// 20. Mai 2016 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus, Pressemitteilungen

Talking is over!

Talking is over!

Der extrem rechte „Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen“ hat für den kommenden Samstag (21.5.2016) in Göttingen eine Kundgebung auf dem Vorplatz des Bahnhofs um 14 Uhr angemeldet. Die GRÜNE JUGEND Göttingen ruft dazu auf, die Verbreitung von rassistischer und nationalistischer Hetze zu unterbinden und die Nazikundgebung zu verhindern. Die GJ mobilisiert als Mitglied des Göttinger Bündnis gegen Rechts zu den ab 12 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz stattfindenden bunten, kreativen und lautstarken Protestaktionen. Diese stehen unter dem Motto: „Jeder Platz ist unser Platz!“

» Weiterlesen

[21.5.] Nazi Kundgebung in Göttingen verhindern!

// 19. Mai 2016 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus

Talking is over!

Talking is over!

Der extrem rechte Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen hat für den 21.5. um 14 Uhr eine Kundgebung auf dem Vorplatz des Göttinger Bahnhofes angekündigt. Die GRÜNE JUGEND Göttingen ruft dazu auf, diesen Aufmarsch entschlossen zu verhindern!

Informationen zu den Protesten folgen demnächst!

Kein Platz für Rassismus und Nationalismus – nirgendwo!

[PM] Für den Erhalt von dezentralen Unterbringungen von Geflüchteten – Kommt zur Demo am 19. Mai!

// 18. Mai 2016 // Keine Kommentare » // Antirassismus, Soziales

refugees_welcomeDie GRÜNE JUGEND Göttingen fordert die dezentrale Unterbringung von Geflüchteten. Die GJ ruft deshalb zur Teilnahme an der Demonstration unter dem Titel „Siekhöhe is´ nicht – für menschenwürdige Unterbringung und gegen Zwangsverlegungen“ am Donnerstag den 19.05. um 16 Uhr am Neuen Rathaus auf.

Demonstrationsaufruf

Dazu ein Mitglied der GJ: „Die Pläne der Stadt, Geflüchtete gegen ihren Willen aus dezentralen Unterkünften dauerhaft in die frühere Gewerbehalle auf der Siekhöhe zu verlegen, lehnen wir ab. Wir fordern die Stadt auf, diese Pläne fallen zu lassen. Eine solche Zwangsverlegung bedeutet für die Betroffenen, aus ihrem gewohnten sozialen Umfeld herausgerissen zu werden. Das Ankommen in Göttingen wird ihnen dadurch massiv erschwert. Solche Maßnahmen fördern eine soziale Desintegration.“ » Weiterlesen

Stellungnahme der GRÜNEN JUGEND zur Brandstiftung am 17.4. in Göttingen

// 13. Mai 2016 // Keine Kommentare » // Pressemitteilungen

Zur Brandstiftung auf dem Grundstück der Studentenverbindung Corps Hannovera in der Nacht zum 17.4. erklärt die GRÜNE JUGEND Göttingen:

Die GJ verurteilt diesen Anschlag, bei dem das Leben Unbeteiligter massiv gefährdet wurde, ausdrücklich und ohne Einschränkung. Wir sprechen ihnen unsere volle Solidarität aus und fordern, dass sie alle Hilfe bekommen, die sie brauchen.
Wenn diese Aktion sich gegen die Studentenverbindung gerichtet hat, sei hier in aller Klarheit gesagt: Sexismus, Rassismus, Nationalismus und Homophobie müssen inhaltlich kritisiert und bekämpft werden, aber auf keinen Fall durch rücksichtslose und lebensgefährliche Aktionen wie diese. Diese Tat ist in keinster Weise zu rechtfertigen, darüber gibt es keine zwei Meinungen.

Vor diesem Hintergrund weist die GRÜNE JUGEND die Unterstellungen der CDU, dass in Göttingen über den Anschlag eine „klammheimliche Freude“ herrschen würde, eindeutig zurück. Über die Gefährdung von Menschenleben freut sich niemand in Göttingen. Diese politische Instrumentalisierung blendet die Realität aus oder verzerrt diese vielmehr bewusst.