[02.09.] Podiumsdiskussion: Wie umgehen mit rechtem Populismus?

// 26. August 2016 // Antirassismus, Pressemitteilungen

Podiumsdiskussion: Früher war nicht alles besser! Wie umgehen mit rechtem Populismus?

02.09.2016 | 19:30 Uhr | Literarisches Zentrum (Düstere Straße 20)

Mit: Volker Beck, MdB, GRÜNE
Claire Deery, Rechtsanwältin für Asyl und Vorstandsmitglied im Landesflüchtlingsrat Nds.
Florian Finkbeiner, Göttinger Institut für Demokratieforschung, Schwerpunkt Rechtsextremismus & AfD

Nach Jahren der gesellschaftlichen Modernisierung haben Nationalismus und Rassismus Konjunktur, rechtspopulistische Parteien befinden sich im Aufwind. Das Gewaltpotenzial ist erheblich: Im Jahr 2015 gab es bundesweit über 1000 rassistische Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte – 2016 werden es voraussichtlich noch mehr sein. In Niedersachsen hat sich die Zahl der rechtsextremen Gewalttaten binnen eines Jahres verdoppelt. Dass es bisher keine Toten gab – reines Glück.

Es braucht eine politische Antwort auf den gesellschaftlichen Rechtsruck und einen strategischen Umgang mit den Akteuren. Doch wie diese Strategie aussehen soll, daran scheiden sich die Geister: Imitieren? Ignorieren? Diskutieren? Attackieren?

Basierend auf einer sozialwissenschaftlichen Analyse der aktuellen gesellschaftlichen Situation diskutieren Vertreter*innen aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik drängende Fragen:

Wie kann der Rechtsruck gestoppt werden? Was macht Menschen anfällig für rechte Parolen? Wie komplex dürfen Antworten auf populistische Hetze sein? Was hat eine politische Anbiederung an rechte Diskurse für konkrete Auswirkungen auf die Lebensbedingungen von Flüchtlingen?

Eine gemeinsame Veranstaltung des Grünen Kreisverbandes und der GRÜNEN JUGEND.

Kommentar schreiben