Aktions- & Blockadetraining

// 21. Juni 2017 // Aktionen, G20

Die GRÜNE JUGEND Göttingen veranstaltet am Donnerstag, den 29.06. um 17 Uhr im Ver.di Haus ein Blockadetraining. Alle Interessierten sind eingeladen, teilzunehmen, wenn wir Situationen nachstellen, die bei einer friedlichen Blockade zustande kommen können.

Achtung! Bitte seid pünktlich und nehmt euch für die gesamte Dauer des Trainings Zeit! Ein späteres Kommen oder früheres Gehen ist nicht sinnvoll!

Demos finden ständig irgendwo zu irgendwas statt und mit Kohleabbau, Gipfeltreffen, Naziaufmärschen,… gibt es auch immer mal wieder Gründe für Zivilen Ungehorsam wie z.B. Sitzblockaden.

Für gelingende Aktionen – nicht nur, aber vor allem auch für Aktionen des Zivilen Ungehorsams – benötigen wir gute Vorbereitung, Erfahrungsaustausch und Aktionstechniken, die erlernbar sind! Damit ihr euch in Aktion sicherer fühlt und euch selbst schützen könnt, wollen wir gemeinsam Befürchtungen abbauen, sowie unsere  individuelle und kollektive Handlungsfähigkeit stärken.

Wie sich das für ein Training gehört, probieren wir das gemeinsam praktisch aus. Das bedeutet zum Beispiel unter Zeitdruck Entscheidungen in Bezugsgruppen und Großgruppen zu treffen, sich Räumungen zu widersetzen und erfolgreich Polizeiketten zu durchfließen.

Grundlegende Inhalte des Trainings sind:

Überlegungen zu Zivilem Ungehorsam, Motivationen und Ziele, Ängste und Befürchtungen, Bezugsgruppen als Basis von Aktionen, basisdemokratische Entscheidungsfindung, Sitzblockaden, Einführung zu rechtlichen Fragen und viele Tipps von der Demo bis zur Blockade

Das Aktionstraining findet in Kooperation mit „skills for action“ (skillsforaction.wordpress.com/) einem deutschsprachigen Netzwerk bewegungsorientierter Aktionstrainer*innen statt.

Kommentar schreiben