„Alternative O- Phase“ – und jetzt?

// 14. November 2013 // Öko, Soziales

Das Semester hat wieder richtig begonnen und die Alternative O- Phase ist schon länger vorbei. Bei den Veranstaltungen, die wir in diesem Rahmen angeboten hatten, gab es viel positive Resonanz: Die Idee, über die Möglichkeiten alternativen Lebens in Göttingen zu informieren, schien gut angekommen zu sein. Damit diese Möglichkeiten nicht nur Möglichkeiten bleiben, sondern auch in Realität umgesetzt werden können, hier zwei Anregungen zur Weiterführung.

alternative O-Phase 2013

Während des sozialen Stadtrundgangs ist, angestoßen durch die Redakteurin des TagesSatzes, Ute Kahle, die Idee aufgekommen, die „Pfand gehört daneben“ – Kampagne nach Göttingen zu holen. Das Ziel ist, das Pfandsammeln humaner zu gestalten, indem Kästen oder Röhren neben den Mülleimern angebracht werden, um die Pfandflaschen dort und nicht im Mülleimer entsorgen zu können.
Interessierte sind herzlich eingeladen mitzuarbeiten!

Im Rahmen der Veranstaltung „Alternative Ernährung in Göttingen“ kam die Frage nach der Präsentation. Hier ist nun die Möglichkeit zum Download. Einige wichtige Links, bei denen sich schnell nachschauen lässt, wo man fair und nachhaltig konsumieren kann, sind hier auch nochmal zusammengefasst.

Kommentar schreiben