Archiv für Aktionen

[PM] Internationaler Frauen*kampftag: GRÜNE JUGEND ruft zur „Reclaim Feminism“-Demonstration auf!

// 2. März 2017 // Keine Kommentare » // Aktionen, Antirassismus, Gender, Pressemitteilungen, Soziales

Im Rahmen des Internationalen Frauen*kampftages am 8. März ruft ein feministisches Bündnis in Göttingen zu einer Demonstration unter dem Motto „RECLAIM FEMINISM – We are not fighting for flowers!“ auf. Die GRÜNE JUGEND Göttingen unterstützt das Bündnis und mobilisiert zu der Demonstration. In diesem Zusammenhang fordert die GJ den Ausbau von Präventionsarbeit im Bezug auf sexualisierte Gewalt, die vollständige Angleichung von Gehaltsunterschieden zwischen den Geschlechtern und ein Aufbrechen von Geschlechterrollen.

Demonstration: Samstag, 04.03.2017 | 14 Uhr | Gänseliesel Göttingen

(mehr …)

[04.03.] Demonstration zum Frauen*kampftag 2017

// 20. Februar 2017 // Keine Kommentare » // Aktionen, Gender, Kommunales

Am 08. März ist Internationaler Frauen*kampftag. Ein feministisches Bündnis ruft in Göttingen zu einer Demonstration auf. Die GRÜNE JUGEND unterstützt das Bündnis und mobilisiert zur Demonstration. Diese wird schon am 04.03, den Samstag vor dem Frauen*kampftag, stattfinden. Beginn der Demonstration ist um 14 Uhr am Gänseliesel. Sie steht unter dem Motto: „Reclaim feminism – We are not fighting for flowers!“ Im folgenden findet ihr den Aufruf! (mehr …)

Göttingen rockt gegen Rechts – Antifaschistisches Protestwochenende gegen die NPD

// 9. August 2016 // Keine Kommentare » // Aktionen, antifa, Antirassismus

Jens Wilke, NPD-Landratskandidat und (An)Führer des neonazistischen Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen hat für Samstag, den 13.8., eine Kundgebung von 11-14 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz angemeldet. Diese ist explizit als Wahlkampfveranstaltung des NPD-Unterbezirks Göttingen vorgesehen. Ab 14.30 Uhr wollte der FKTN eine Kundgebung in Hann. Münden durchführen, diese wurde mittlerweile abgesagt. Stattdessen hat die NPD ab 14 Uhr eine Demonstration in Adelebsen angemeldet. Die antifaschistische Demonstration in Hann. Münden wird trotzdem stattfinden, auch in Adelebsen wird es Proteste geben.

Die GRÜNE JUGEND Göttingen ruft zu massenhaftem zivilem Ungehorsam und zur konsequenten Verhinderung der Neonazikundgebung durch Blockaden auf.

Twitter-Hashtag für alle Infos rund um die Proteste ist #Goe13

+++ Infos zu Protesten +++

Das Göttinger Bündnis gegen Rechts ruft für den 13.8. zu einer Protestkundgebung gegen die NPD auf. Diese beginnt um 10 Uhr am Bahnhofsvorplatz.

Ab 14 Uhr findet am Kirchplatz in der Hann. Mündener Innenstadt eine Demonstration unter dem Motto „Für ein tolerantes und buntes Hann. Münden statt“ statt.

Bereits am Freitagabend (12.8.) findet unter dem Motto „Laut und bunt – Göttingen rockt gegen Rechts“ ein antirassistisches Musikfest auf dem Bahnhofsvorplatz statt. 

++++

(mehr …)

[PM] Über 100 Hanf-Fotos – Cannabis-Fotowettbewerb erfolgreich!

// 30. Juni 2016 // Keine Kommentare » // Aktionen, Drogen, Kommunales, Pressemitteilungen

Auch 2016 hat dHanf_FN7.jpgie Guerilla-Gardening-Gruppe „Einige Autonome Blumenkinder“ Göttingen mit Hanf begrünt. Der von der GRÜNEN JUGEND Göttingen ausgerufene Cannabis-Fotowettbewerb ist überaus erfolgreich, es wurden mehr als 100 Fotos von Hanf im Göttinger Stadtbild eingesandt.

Die Bilder können auf der Homepage der GRÜNEN JUGEND betrachtet werden: http://gj-goettingen.de/pm-goettingen-erblueht-mit-cannabis-fotowettbewerb-gestartet-gruene-jugend-solidarisiert-sich-mit-einigen-autonomen-blumenkindern/#fotos

Verfolgt werden kann der Fotowettbewerb auf Twitter unter dem Hashtag #PotCityGoe. (mehr …)

[PM] BFE eskaliert Freundeskreis-Kundgebung in Göttingen

// 22. Mai 2016 // 2 Kommentare » // Aktionen, antifa, Pressemitteilungen

stoppt_polizeigewaltKlarstellung: Die Göttinger Polizei hat mitgeteilt, dass die Göttinger BFE nicht an diesem Einsatz beteiligt war. Was nicht erwähnt wird: Es waren sehr wohl BF-Einheiten anwesend, wie Fotos des Göttinger Tageblatt beweisen. Die in der 40-seitigen BFE-Broschüre zusammengefasste Kritik der GJ Göttingen bezieht sich aber auf die Einheit als solche, und nicht nur auf den Göttinger Ableger. Die Herkunft einer BFE ist rein äußerlich nicht feststellbar. Wenn es eine Taktik sein sollte, die Göttinger BFE zurückzuhalten und dafür andere BFEn massiv einzusetzen, dann ist das durchschaubar.

Viele hundert Menschen haben am Samstag Mittag vor dem Göttinger Bahnhof ein starkes und deutliches Zeichen gegen die Kundgebung des „Freundeskreises Thüringen/Niedersachsen“ gesetzt. Neben den circa 20 angereisten Neonazis fiel vor allem die Göttinger Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) wieder einmal negativ durch ihre Gewalttätigkeit auf. Ein Mitglied der GJ Göttingen erlitt eine Gehirnerschütterung.

Ein Mitglied der GJ Göttingen berichtet: „Wir standen vor der Polizeikette etwas am Rande der Kundgebung, als die BFE begann die Demonstrant*innen rabiat weg zu schubsen. Dieser Angriff ging allein von den Polizist*innen aus. Plötzlich schlug mich ein Beamter der BFE gezielt mit der Faust gegen den Kopf, sodass ich zu Boden ging.“
(mehr …)

[PM] Kohle stoppen – Klima schützen: GRÜNE JUGEND ruft zu Teilnahme an ENDE GELÄNDE auf

// 4. Mai 2016 // Keine Kommentare » // Aktionen, Öko, Pressemitteilungen

PosterUeberkleberA2_2b-800x1138Die GRÜNE JUGEND Göttingen ruft dazu auf, sich den Protesten des Klima-Bündnisses „Ende Gelände“ vom 13 bis 16.Mai gegen den Braunkohleabbau in der Lausitz anzuschließen.

Gemeinsame Busanreise aus Göttingen:
12.05. um 12 Uhr, Bhf. Göttingen

Mobilisierungs- und Informationsveranstaltung:
Mittwoch, 4. Mai, 18 Uhr, ZHG 104 in der Universität Göttingen

Dazu ein Mitglied der GJ: „Nach der viel bejubelten Klimakonferenz in Paris ist jetzt endlich konkretes Handeln angesagt. Nur so können die in Paris festgelegten Ziele und eine schnelle Umstellung hin zu erneuerbaren Energien erreicht werden. Für uns ist es deswegen selbstverständlich, in die Lausitz zu fahren und zu zeigen, dass Braunkohle, ebenso wie weitere fossile Brennstoffe wie Öl und Gas, keine zukunftsfähige Alternative ist. Genauso wenig wie Energiegewinnung aus Atomkraft. Wir wollen eine demokratisch organisierte und regional verankerte, ökologische Energieversorgung jenseits kapitalistischer Profitlogik.“ (mehr …)

Demonstration des Bündnisses „Still Fighting“ am 7. Mai in Göttingen

// 26. April 2016 // Keine Kommentare » // Aktionen, Allgemein, antifa, Antirassismus, Gender, Kommunales, Soziales

OM10_demo_flyer_druck416vr-1Am 7. Mai organisiert das Bündnis „Still Fighting“ in Göttingen eine Demonstration unter dem Motto „Gemeinsam für eine solidarische Gesellschaft/for a society of solidarity“. Die GRÜNE JUGEND unterstützt das Bündnis und ruft zur Teilnahme auf.

Beginn ist um 12 Uhr am Bahnhofsvorplatz.


Hier der Aufruf des Bündnisses:

(english version below, Aufruf auf französisch, serbokroatisch, persisch und arabisch siehe hier: https://omzehn.noblogs.org/?p=591)

Still fighting: Für eine solidarische Gesellschaft!

Samstag, 2016-05-07 12:00 am Bahnhof Göttingen

Tagtäglich erreichen uns entmutigende Nachrichten. Sie machen uns sprachlos und wütend. Wir sehen uns einer globalen Krise gegenüber. Angriffe auf das Leben der Menschen werden weltweit vorangetrieben: rücksichtslose Ausbeutung, massiver Landraub, prekäre Erwerbsverhältnisse, Krieg und Militarisierung. Das zwingt Millionen Menschen hier in Europa in Armut und Milliarden im globalen Süden in Armut, Flucht und zum Teil in den Tod. Diese Krise fördert weltweit rassistische Tendenzen. Dadurch machen auch in Deutschland Teile der Bevölkerung Migrant*innen und Geflüchtete für die Bedrohung ihrer Lebensituation verantwortlich. Dabei gibt es im “ökonomisch stabilen” Deutschland schon längst eine Krise der sozialen Gleichheit.

(mehr …)

[13.5.] Kohle stoppen – Klima schützen! Ende Gelände in der Lausitz: Klimagerechtigkeit in Aktion!

// 19. April 2016 // Keine Kommentare » // Aktionen, Öko

Die GRÜNE JUGEND Göttingen unterstützt die Klimaproteste von Ende Gelände! Vom 13.-16.5. den Braunkohleabbau in der Lausitz zum Stillstand bringen!

Es wird einen Bus geben, der von Kassel über Göttingen fahren wird. Achtet auf Ankündigungen!

Aufruf: Wir sind das Investitionsrisiko

Kohle stoppen – Klima schützen

Ende Gelände in der Lausitz: Klimagerechtigkeit in Aktion!

2016 geht der Abschied von der Kohle weiter: Vattenfall, Eigentümer des Lausitzer Reviers, will sein deutsches Braunkohle-Geschäft loswerden. Die einmalige Chance, Tagebaue und Kraftwerke endlich stillzulegen und zu zeigen, dass ein sozialer und ökologischer Ausstieg aus der Kohle gelingen kann.

(mehr …)