Archiv für Kommunales

Offener Brief: Abschiebung einer fünfköpfigen Familie aus Göttingen

// 5. Oktober 2017 // Keine Kommentare » // Allgemein, Kommunales, Pressemitteilungen

Zwei Jahre lang wohnte Familie Pacolli mit ihren drei Kindern in Deutschland. Der Asylantrag der Familie wurde abgelehnt. Nach Ende der freiwilligen Ausreisepflicht drohte der Familie somit die Abschiebung und sie war gezwungen am 23.09.2017 das Land zu verlassen. Die Grüne Jugend Göttingen solidarisiert sich mit der Familie Pacolli und veröffentlicht daher den offenen Brief einiger MitspielerInnen des jungen boat people projekts.

(mehr …)

[PM] Finanzierung für Frauennotruf und Frauenhaus sicherstellen

// 1. Oktober 2017 // Keine Kommentare » // Aktionen, Gender, Kommunales, Pressemitteilungen, Soziales

Die GRÜNE JUGEND Göttingen und Marie Kollenrott, GRÜNE Landtagskandidatin und Mitglied des Stadtvorstandes, fordern gemeinsam ein kostendeckendes, langfristiges und unbürokratisches Finanzierungsmodell für den Göttinger Frauennotruf und das Göttinger Frauenhaus. Am 27. September fand ein von Kollenrott moderiertes Podiumsgespräch von Vertreterinnen der beiden Institutionen und der GJ statt. Titel der Veranstaltung war: „Gewalt gegenüber Frauen* – Wie können wir Betroffenen helfen und Prävention stärken?“

(mehr …)

Aktion zur Landesdelegiertenkonferenz

// 13. August 2017 // Keine Kommentare » // Aktionen, Kommunales

Vom 11.  bis 13. August fand die Landesdelegiertenkonferenz der Grünen in Göttingen statt. Wir wollten die Chance nutzen und die Delegierten auf den Überwachungsskandal aufmerksam machen. Das Staatsschutzkommissariat der Göttinger Polizei hatte über Jahre illegal linke Aktivist*innen überwacht. Mindestens ein Mitglied der GJ ist betroffen.
Dazu haben wir uns als Spitzel (in Trenchcoat und mit Schlapphut) verkleidet und die Delegierten beim Eintreffen am Tagungsort „beobachtet“. Außerdem haben wir einen Handzettel zum Thema verteilt. Im folgenden kann der Text nachgelesen werden. (mehr …)

[PM] Fotowettbewerb sehr erfolgreich – GRÜNE JUGEND fordert Cannabis-Modellprojekt für Göttingen

// 18. Juli 2017 // Keine Kommentare » // Aktionen, Bildung, Drogen, Kommunales, Öko, Pressemitteilungen

100 Fotos von Hanf-Pflanzen aus dem Göttinger Stadtbild sind bereits beim Cannabis-Fotowettbewerb der GRÜNEN JUGEND eingegangen. Zuvor hatte die Aktionsgruppe „Einige Autonome Blumenkinder“ mehrere Kilogramm Hanfsamen verteilt, um gegen das Cannabis-Verbot zu protestieren.
Cannabis-Fotowettbewerb: http://gj-goettingen.de/pm-autonome-blumenkinder-wieder-aktiv-gj-goettingen-fordert-umfassende-legalisierung-von-cannabis/#fotos

Nach dem Vorstoß von Schleswig-Holstein, Modellprojekte zur kontrollierten Abgabe von Cannabis zu schaffen, erneuert auch die GJ ihre Forderung an den Stadtrat und die rot-grüne Landesregierung, ein solches Projekt in Göttingen zu ermöglichen. (mehr …)

[PM] „Autonome Blumenkinder“ wieder aktiv: GJ Göttingen fordert umfassende Legalisierung von Cannabis

// 21. Juni 2017 // Keine Kommentare » // Aktionen, Bildung, Drogen, Kommunales, Öko, Pressemitteilungen

+++Cannabis-Fotowettbewerb unterhalb der Pressemitteilung+++

Göttingen ist auch 2017 um einige hundert Hanfpflanzen hübscher geworden. Dies ergibt sich aus einem Bekenner*innenschreiben der Aktionsgruppe „Einige Autonome Blumenkinder“, das auf linksunten.indymedia veröffentlicht wurde [1]. Die Aktivist*innen haben Hanfsamen überall in der Stadt verteilt, um gegen das Verbot von Cannabis zu protestieren. Und das erfolgreich, denn in ganz Göttingen erblühen und gedeihen die Hanfpflanzen. Die GRÜNE JUGEND Göttingen solidarisiert sich mit den „Autonomen Blumenkindern“ und schließt sich ihrer Forderung nach einer vollkommenen Legalisierung von Cannabis und einer Entkriminalisierung der Konsument*innen an. Dazu ruft die GJ wie in den vergangenen Jahren zu einem Fotowettbewerb auf. Fotos von Hanfpflanzen können an goettingen@gj-nds.de geschickt werden, welche dann über den Twitter-Kanal @gjgoettingen unter dem Hashtag #PotCityGoe veröffentlicht werden.

(mehr …)

[24.05] Kundgebung der Lehrbeauftragteninitiative

// 25. Mai 2017 // Keine Kommentare » // Aktionen, Bildung, Gender, Kommunales, Soziales

Im Folgenden kann der von uns gehaltene Redebeitrag auf der Kundgebung der Lehrbeauftragteninitiative nachgelesen werden. Die Kundgebung war mit ca. 50 Teilnehmer*innen gut besucht. Wir hoffen, dass der nun begonnene Dialog zwischen der Initiative und dem Unipräsidium schnellstmöglich zu handfesten Ergebnissen führt.

(mehr …)

[PM] GRÜNE JUGEND Göttingen ruft zur Teilnahme an der Kundgebung der Lehrbeauftragteninitiative auf

// 23. Mai 2017 // Keine Kommentare » // Aktionen, Kommunales, Pressemitteilungen, Soziales

Am Mittwoch, dem 24.05 wird es um 10 Uhr am Wilhelmsplatz eine Kundgebung der Lehrbeauftragteninitiative geben. Die Lehrbeauftragteninitiative ist ein Zusammenschluss von Lehrbeauftragten der Universität Göttingen, um gegen ihre prekäre Arbeitssituation vorzugehen. Im Rahmen der Kundgebung wird es auch zu einem Gespräch von Vertreter*innen der Lehrbeauftragteninitiative mit der Universitätspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Beisiegel bei dem eine Petition [1] mit den Forderungen der Lehrbeauftragteninitiative überreicht wird. (mehr …)

[PM] GRÜNE JUGEND Göttingen ruft zur Teilnahme an den Gegenprotesten zum ‚Eichsfeldtag‘ in Leinefelde auf

// 5. Mai 2017 // Keine Kommentare » // Aktionen, antifa, Antirassismus, Kommunales, Pressemitteilungen

Für den 06. Mai 2017 plant der Neonazi und NPDler Thorsten Heise in Leinefelde den „Eichsfeldtag“. Dieser wird seit 2011 jedes Jahr organisiert. Für die Veranstaltung sollen Konzerte von verschiedenen rechten Bands Nazis aus dem ganzen Land anziehen. In den letzten Jahren nahmen jeweils mehrere Hundert Neonazis teil. Leinefelde fungiert so als Vernetzungsort für die überregionale Neonaziszene. Wie bei solchen Veranstaltungen üblich, ist es ein weiteres Ziel, sich als möglichst harmlos zu inszenieren und die lokale Bevölkerung für sich zu gewinnen. „Friedliche“ Festatmosphäre soll zur Akzeptanz der Naziszene und der durch sie vertretenen menschenverachtenden Positionen führen.

(mehr …)