[PM] Die Grüne Jugend Göttingen solidarisiert sich mit den „autonomen Blumenkindern“!

// 5. Juni 2018 // Aktionen, Drogen, Öko, Pressemitteilungen

+++Cannabis-Fotowettbewerb unterhalb der Pressemitteilung+++

In den letzten Jahren hat die Aktionsgruppe „Einige autonome Blumenkinder“ in Göttingen Hanf ausgesät. Laut einem Bekenner*innenschreiben auf der Internetplattform de.indymedia.org (https://de.indymedia.org/node/21542) haben sie dies auch dieses Jahr wieder getan. In diesem Jahr wurde sogar ein Video dazu veröffentlicht (https://de.indymedia.org/node/21598 oder https://streamable.com/amt4y). Sie wollen sich mit dieser Aktion für die Legalisierung von Cannabis einsetzen.
Wie jedes Jahr solidarisiert sich die GJ Göttingen mit der Aktion der „autonomen Blumenkinder“ und ruft, wie in den letzten Jahren auch, zu einem Fotowettbewerb auf.
Die Fotos können an goettingen@gj-nds.de geschickt werden. Sie werden dann regelmäßig auf unserer Homepage veröffentlicht. Auch bei Twitter unter dem Has(c)htag #blumenkinder können die Fotos gesichtet werden.
Die GJ ruft die Polizei erneut dazu auf entspannt zu bleiben und wichtigeren Aufgaben nachzugehen, als dem Rausreißen von Pflanzen, die das Stadtbild verschönern.

Ein Mitglied erklärt: „Die Kriminalisierung, nach all den Jahren, in denen der Wettbewerb und die Aktion läuft, ist heute immer noch genau so aktuell wie zu Anfang. Wir begrüßen die Aussä-Aktionen und fordern eine Entkriminalisierung der Hanfpflanze und eine mündige Drogenpolitik, die die Konsument*innen nicht von vornherein verteufelt. Cannabis ist nicht nur in Deutschland eine Volksdroge. Daher lässt sich nicht anders feststellen, als dass die unnötige Kriminalisierung veraltet ist, sie zu viel Geld kostet und zu nichts führt. Sie ist endgültig gescheitert.“

Eine Aktivistin ergänzt: „Zudem ist Hanf vielseitig einsetzbar, ob in Textilien oder Papier. Auch diese Verwendung der Pflanze ist illegal, trotz ihrer Multifunktionalität und der ökologischen Nachhaltigkeit. Es ist absolut nicht nachvollziehbar, dass ein solches Verbot, das wirtschaftlich motiviert ist und durch eine rassistische Kampagne durchgesetzt wurde, immer noch bestand hat. Wir hoffen, dass die Presse unseren Fotowettbewerb wieder aufnehmen wird, und erwarten viele tolle Hanfbilder aus ganz Göttingen. Wir fordern den Staat auf endlich Maßnahmen zur Entkriminalisierung bzw. Legalisierung zu ergreifen.
Abschließend haben wir noch eine Frage an die Polizei: ‚Wie viele Hanfpflanzen wurden eigentlich in den letzten Jahren in der Asservatenkammer eingelagert?'“

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Cannabis-Fotowettbewerb 2018

Der Fotowettbewerb wird um die eingesandten Bilder erweitert, regelmäßig Vorbeischauen lohnt sich! Alle Fotos stehen unter einer Creative Commons-Lizenz (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/de). Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse und Bilder in höherer Auflösung können Sie unter goettingen@gj-nds.de erhalten.

Ansonsten wie 2107, 2106, 2015, 2014 und 2013 (» Teil 1, » Teil 2): Genießt tiefenentspannt die majestätische Schönheit dieser prachtvollen Pflanzen! Verbreitet den Fotowettbewerb über alle Kanäle – Spread the word: Gebt das Hanf frei!

Stand: 21.06.2018 | Bilder: 39


Kommentar schreiben