[PM] Schüsse auf linkes Wohnheim – Gewalt durch Verbindungsstudenten in Göttingen eskaliert

// 20. Juli 2015 // antifa, Pressemitteilungen

NOBurschisAm gestrigen Sonntag wurde aus dem Verbindungshaus der Burschenschaft Germania auf das der linken Wohnrauminitiative zugehörige Wohnheim in der Bühlstraße geschossen. Die Polizei hat den mittlerweile geständigen Schützen identifiziert und zwei dem Sturmgewehr M-16 und einer Pumpgun nachempfundene Druckluftwaffen beschlagnahmt. Die mehr als 40 Schüsse erfolgten in Richtung eines geöffneten Fensters, in dem sich zu dieser Zeit mehrere Menschen während einer Musikprobe aufhielten und verfehlten diese zum Teil nur knapp. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Ein Mitglied der GJ Göttingen äußert sich zu den Vorkommnissen wie folgt: „Das Schießen auf Menschen überschreitet sämtliche juristischen und ethischen Grenzen dieser Gesellschaft. Daraus spricht eine eklatante Menschenfeindlichkeit und ein sehr hohes Maß an Verrohung. Diese Eskalation der Gewalt darf nicht einfach so hingenommen werden, weder von der Zivilgesellschaft, noch von offiziellen Stellen.“

Das Mitglied weiter: „Die GJ fordert das Präsidium der Universität und Frau Beisiegel auf, aktiv zu werden und als ersten Schritt die Liste mit Studentenverbindungen sofort von der Universitätshomepage zu entfernen. Darauf stehen bisher auch die Burschenschaft Germania und weitere durch Gewalttaten und Naziskandale auffällig gewordene Verbindungen wie die Burschenschaft Hannovera. Die Uni darf es nicht tolerieren, dass ihre Studierenden und andere in Göttingen lebenden Menschen von anderen Studenten beschossen, bedroht und beleidigt werden.“

Artikel des GT zum Vorfall: http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Schuesse-auf-linkes-Studentenwohnheim-in-Goettingen

Verbinderliste auf der Uni-Homepage: http://www.uni-goettingen.de/de/40454.html

Schon vor wenigen Tagen wurde ein Student von Verbindern attackiert: http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Reaktionen-auf-Angriff-von-Verbindungsstudenten-in-Goettingen

Kommentar schreiben