Redebeitrag auf der Fahrraddemo

// 22. Juni 2012 // Aktionen, Kommunales, Öko

523943_257818957678798_2036171755_nDas Auto: Des Deutschen liebstes Kind. Wo es fährt und stinkt, wird es verhätschelt, mit den besten und gesündesten Motorölen versorgt. Und wenn es auch seine Umwelt mit kaum auszuhaltenden Geräuschen und Gerüchen belästigt, bleibt es doch der Liebling seiner Eltern. Wird täglich gewaschen, damit die Nachbar*innen nicht denken, es wäre unartig. Und wenn der kleine Liebling mal eine Beule oder einen Kratzer mit nach Hause bringt, steht der ganze spießbürger(*innen)liche Haushalt Kopf.

Uns ist das egal. Wir sind heute hier, weil wir alle Rabeneltern sind. Wir haben keine Lust auf stinkende, die Umwelt verpestende, stahlherzige Ersatzkinder! Mögen sie doch alle verrosten! 2011 forderte die Nordrhein-Westfälische Senioren-Union, Kindertagesstätten aus Wohngebieten zu verbannen. Vermutlich brauchen sie den Platz für neue Parkhäuser, Autowaschanlagen oder ein Autopflege-Wellnesscenter.
Was den CDU-Senior*innen fröhliches Kinderlachen ist, das ist für uns der Lärm dieser nervigsten aller möglichen Fortbewegungsmittel. Einige besonders Lärmempfindliche greifen zu verzweifelten Maßnahmen, dämmen ihre Wände mit Eierpappen. Aber nicht nur der Lärm macht krank: Vor Kurzem stufte die WHO – völlig unerwartet – Dieselabgase von der Gefährdungskategorie „potentiell krebserregend“ zu „krebserregend“ hoch, womit Dieselabgase auf der gleichen Stufe wie Asbest, Arsen und den verbalen Flatulenzen des CDU-Senior*innenflügels stehen. Als ob wir das nicht schon längst geahnt hätten!
Wir fordern: Autos raus aus Wohngebieten!

Gleichzeitig sind wir für die Einführung von Fahrradstraßen, die diesen Namen wirklich verdienen. Fahrräder sind evolutionstechnologisch einfach das klügere Konzept. Langfristig gesehen werden sie die archaischen Metalldinos verdrängen. Der peak oil wird wie ein Komet einschlagen und die Treibstoffpreise explodieren lassen, sich radikalisierende Fahrradfahrer*innen werden den Autokonzernen den Todesstoß geben. Macht alle mit, sorgt dafür, dass VW und Co in die Wirtschaftskrise abdriften!

Parkkrallen für alle – und zwar umsonst!
Felgen zu Flugscharen!
Kampf dem internationalen Automobilismus!

Kommentar schreiben