Posts Tagged ‘Antirassismus’

[PM] Widerrechtliche Abschiebung: GRÜNE JUGEND kritisiert Ausländerbehörde der Stadt Göttingen

// 1. September 2016 // Keine Kommentare » // Antirassismus, Pressemitteilungen

Banner_Abschiebungen_stoppen+++ Die Stadt Göttingen hat die Rechtswidrigkeit der versuchten Abschiebung eingeräumt und angekündigt, keine Abschiebungen in dem Räumen der Ausländerbehörde mehr durchzuführen +++

Die GRÜNE JUGEND Göttingen übt scharfe Kritik an einer durch die Ausländerbehörde der Stadt Göttingen angeordneten Abschiebung eines Medizinstudenten. Laut seiner Rechtsvertretung, der Göttinger Rechtsanwältin Silke Schäfer, wurde diese widerrechtlich in die Wege geleitet und vom Verwaltungsgericht noch rechtzeitig gestoppt.

(mehr …)

[10.09.] Nazi-Aufmarsch in Göttingen verhindern!

// 30. August 2016 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus

goe1009+++ Verbot des Aufmarsches wurde durch das Oberwaltungsgericht am 9.9. bestätigt! +++ Nazi-Kundgebung darf von 11-15 Uhr am Bahnhof stattfinden +++  Gegenmobilisierung läuft weiter! +++

Für den 10. September hat die neonazistische NPD in Personalunion mit dem völkischen „Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen“ einen Aufmarsch in Göttingen angekündigt. Dieses ist der erste Aufmarschversuch seit den letzten größeren Nazi-Aktivitäten 2005/2006. Angemeldet ist dieser für den Schützenplatz und soll durch die Innenstadt und am JuzI vorbei führen. Derzeit ist der Aufmarsch aber nach wie vor verboten, auch das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat das am Freitagabend bestätigt. Dieses kann aber vor dem Bundesverfassungsgericht noch gekippt werden.

Die GRÜNE JUGEND Göttingen ruft dazu auf, einen möglichen Naziaufmarsch durch zivilen Ungehorsam zu blockieren & zu verhindern.

(mehr …)

[02.09.] Podiumsdiskussion: Wie umgehen mit rechtem Populismus?

// 26. August 2016 // Keine Kommentare » // Antirassismus, Pressemitteilungen

Podiumsdiskussion: Früher war nicht alles besser! Wie umgehen mit rechtem Populismus?

02.09.2016 | 19:30 Uhr | Literarisches Zentrum (Düstere Straße 20)

Mit: Volker Beck, MdB, GRÜNE
Claire Deery, Rechtsanwältin für Asyl und Vorstandsmitglied im Landesflüchtlingsrat Nds.
Florian Finkbeiner, Göttinger Institut für Demokratieforschung, Schwerpunkt Rechtsextremismus & AfD

Nach Jahren der gesellschaftlichen Modernisierung haben Nationalismus und Rassismus Konjunktur, rechtspopulistische Parteien befinden sich im Aufwind. Das Gewaltpotenzial ist erheblich: Im Jahr 2015 gab es bundesweit über 1000 rassistische Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte – 2016 werden es voraussichtlich noch mehr sein. In Niedersachsen hat sich die Zahl der rechtsextremen Gewalttaten binnen eines Jahres verdoppelt. Dass es bisher keine Toten gab – reines Glück.

(mehr …)

[PM] Kein Platz für die NPD in Göttingen und überall!

// 11. August 2016 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus, Pressemitteilungen

Goe13Die GRÜNE JUGEND Göttingen ruft zur Beteiligung an den antifaschistischen Aktionen des Göttinger Bündnis gegen Rechts gegen eine Kundgebung der NPD am 13.8. am Bahnhof auf.

12.8., 18 – 24 Uhr, Bahnhofsvorplatz: Antirassistisches Musikfest + Straßentheater „Bunt und laut – Göttingen rockt gegen Rechts!“
13.8., 10 Uhr, Bahnhofsvorplatz: Protestkundgebung gegen die NPD

Die GRÜNE JUGEND ruft dazu auf, den Bahnhofsvorplatz am Freitagabend mit antifaschistischen (Kreide-)Parolen und Plakaten zu schmücken und so ein buntes Zeichen gegen Rassismus und Nationalismus zu setzen.

Twitter-Hashtag für Samstag ist #Goe13

(mehr …)

Göttingen rockt gegen Rechts – Antifaschistisches Protestwochenende gegen die NPD

// 9. August 2016 // Keine Kommentare » // Aktionen, antifa, Antirassismus

Jens Wilke, NPD-Landratskandidat und (An)Führer des neonazistischen Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen hat für Samstag, den 13.8., eine Kundgebung von 11-14 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz angemeldet. Diese ist explizit als Wahlkampfveranstaltung des NPD-Unterbezirks Göttingen vorgesehen. Ab 14.30 Uhr wollte der FKTN eine Kundgebung in Hann. Münden durchführen, diese wurde mittlerweile abgesagt. Stattdessen hat die NPD ab 14 Uhr eine Demonstration in Adelebsen angemeldet. Die antifaschistische Demonstration in Hann. Münden wird trotzdem stattfinden, auch in Adelebsen wird es Proteste geben.

Die GRÜNE JUGEND Göttingen ruft zu massenhaftem zivilem Ungehorsam und zur konsequenten Verhinderung der Neonazikundgebung durch Blockaden auf.

Twitter-Hashtag für alle Infos rund um die Proteste ist #Goe13

+++ Infos zu Protesten +++

Das Göttinger Bündnis gegen Rechts ruft für den 13.8. zu einer Protestkundgebung gegen die NPD auf. Diese beginnt um 10 Uhr am Bahnhofsvorplatz.

Ab 14 Uhr findet am Kirchplatz in der Hann. Mündener Innenstadt eine Demonstration unter dem Motto „Für ein tolerantes und buntes Hann. Münden statt“ statt.

Bereits am Freitagabend (12.8.) findet unter dem Motto „Laut und bunt – Göttingen rockt gegen Rechts“ ein antirassistisches Musikfest auf dem Bahnhofsvorplatz statt. 

++++

(mehr …)

[PM] #naziwatchgoe: GRÜNE JUGEND warnt vor weiteren Neonazi-Provokationen

// 16. Juni 2016 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus, Pressemitteilungen

antifaDie GRÜNE JUGEND Göttingen zeigt sich besorgt über die starke Präsenz von Neonazis im Göttinger Raum in den letzten Wochen und Monaten. Sie ruft zu Wachsamkeit und gemeinsamen Eintreten gegen Rassismus und Nationalismus auf.

Angesichts von Provokationen durch Neonazis des extrem rechten „Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen“ wie am Montagabend ist die Einrichtung eines antifaschistischen Alarmsystems notwendig. Die GJ ruft dazu auf, Informationen über Neonazi-Aktivitäten auf Twitter unter dem Hashtag #naziwatchgoe zu verbreiten. Auch für Menschen, die keinen Twitter-Account haben, sind diese Infos öffentlich einsehbar.

(mehr …)

[11.6.] Nazi-Aufmarsch in Dransfeld verhindern!

// 7. Juni 2016 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus

Talking is over!

Der extrem rechte „Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen“ hat für den 11.6. um 15 eine Demonstration in Dransfeld angemeldet. Das ist bereits der dritte Versuch, in Dransfeld Fuß zu fassen und dort rassistische und nationalistische Hetze zu verbreiten. Mittlerweile hat der Freundeskreis angekündigt, bei der Kommunalwahl im Herbst auf der Wahlliste der neonazistischen NPD anzutreten. Das macht massiven Protest umso notwendiger. Bei den ersten beiden Aufmarschversuchen protestierten über 300 bzw. 400 Menschen gegen die Nazis, eine Kundgebung wurde durch Blockaden komplett verhindert, die Nazi-Demonstration am 22.4. wurde auf Grund antifaschistischer Blockaden massiv verkürzt. Daran gilt es anzuknüpfen!

Das Göttinger Bündnis gegen Rechts wird die Proteste der Dransfelder Zivilgesellschaft, Politik und Institutionen unterstützen. Tickets für die gemeinsame Busanreise gibt es für 4 Euro im Roten Buchladen und im T-Keller! Die GRÜNE JUGEND Göttingen ruft zur Beteiligung an den antifaschistischen Protesten und zur Verhinderung des Naziaufmarsches auf.

Abfahrt am 11.6. ist um 12:30 Uhr am ZOB.

Die letzten Infos bekommt ihr auch auf einer Info- und Mobi-Veranstaltung am 9.6. um 20:30 Uhr im T-Keller.

Kein Platz für Nazis – nirgendwo!

[PM] Schlauchbootfahren ist kein Hausfriedensbruch – Solidarität mit Antifaschist*innen zeigen!

// 6. Juni 2016 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus, Pressemitteilungen

Rote HilfeProzesse am 7. und 21. Juni in Duderstadt begleiten!

Die GRÜNE JUGEND Göttingen solidarisiert sich mit drei Antifaschist*innen, die mittels einer Schlauchbootaktion und Sirenengeheul gegen eine Kundgebung des neonazistischen Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen protestiert hatten. Den Aktivist*innen wird Hausfriedensbruch und Verstöße gegen das Versammlungsrecht, darunter „Vermummung“, vorgeworfen, Strafbefehle über 900 bzw. 1200 Euro haben sie zurückgewiesen. Die GJ kritisiert die Vorwürfe als konstruiert und nicht stichhaltig. Sie ruft zur kritischen Beobachtung der am 7. und 21.
Juni vor dem Amtsgericht Duderstadt stattfindenden Prozesse und zur solidarischen Begleitung der Angeklagten auf. Die GJ schließt sich damit der breit geäußerten Kritik von SPD und Grünen im Göttinger Kreistag und des Bündnisses „Duderstadt bleibt bunt“ an, die eine Einstellung der Verfahren gefordert hatten. Außerdem fordert die GJ den konsequenten Schutz der Antifaschist*innen vor neonazistischen Übergriffen durch Freundeskreis-Mitglieder, deren Anwesenheit zu erwarten ist.

Die Prozesstage beginnen jeweils ab 9 Uhr im Saal 10 des Amtsgerichts Duderstadt (Hinterstraße 33).
Anreise aus Göttingen ist jeweils um 7:30 Uhr mit dem Bus Nr. 170 vom Göttinger Bahnhof.

(mehr …)