Posts Tagged ‘CO2’

Critical Mass in Göttingen!

// 14. Februar 2013 // Keine Kommentare » // Aktionen, Kommunales, Öko, Soziales

523943_257818957678798_2036171755_nSeit einiger Zeit findet in Göttingen regelmäßig eine Critical Mass statt!

Wann und wo es losgeht, könnt ihr der Facebook-Seite der Critical Mass entnehmen: www.facebook.com/CriMaGoe
Ein Interview mit einer der Teilnehmerinnen zu den Hintergründen der Aktionsform ist auf der Homepage der BUNDjugend Göttingen zu finden.

Südspange? Nein Danke!

// 7. Juni 2010 // Keine Kommentare » // Aktionen, Öko

Von ca 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr haben wir gestern gemeinsam mit den Jusos und der Juso Hochschulgruppe gegen die Südspange protestiert.
(mehr …)

Nein zur Südspange! Kein Straßenneubau, nicht in Göttingen und nirgendwo!

// 21. Mai 2010 // Keine Kommentare » // Öko

logo-suedspange_final_webResolution, beschlossen auf dem Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND am 21.05.2010:

„Wir sind als GRÜNE JUGEND zu Gast in Göttingen, um als junge Generation unsere Visionen für die Zukunft zu entwickeln und neue Wege für unser Zusammenleben auf dieser Welt zu entdecken. Vier Tage lang werden wir uns mit einer Vielfalt an Themen beschäftigen und diskutieren, wie eine bessere Welt aussehen soll. Wir bleiben dem Motto treu: Global denken, Lokal handeln! (mehr …)

Offener Brief der GRÜNEN JUGEND Göttingen an den Stadtverband der SPD Göttingen

// 22. Juni 2009 // Keine Kommentare » // Kommunales, Pressemitteilungen

logo-suedspange_final_webLiebe Göttinger Sozialdemokrat_innen,

von eurer letzten Delegiertenkonferenz am 03. Juni geht ein zwiespältiges Signal aus: 33 eurer Delegierten wollen unbedingt eine Südspange, 28 wollen keine. Auf eurer Homepage nennt ihr dieses Ergebnis „eindeutig“ und meint sowohl dem Oberbürgermeister als auch der Ratsfraktion damit „einen klaren Arbeitsauftrag erteilt“ zu haben. Angesichts der Tatsache, dass die Delegiertenkonferenz nach hinten verschoben werden musste, damit ihr überhaupt zu diesem Ergebnis kommen konntet, stellt sich für uns die Frage, wer in der SPD tatsächlich die Arbeitsaufträge an wen erteilt.

Denn es erschließt sich uns einfach nicht, wie ihr ansonsten so notorisch an einem so unvernünftigen Projekt wie der Südspange festhalten könnt. Aus den rationalen Argumenten ergibt sich das jedenfalls nicht. (mehr …)