Posts Tagged ‘Göttingen’

[PM] Grüne Jugend fassungslos nach Beobachtung eines Fotojournalisten durch den Staatsschutz – Falsche Antwort auf Auskunftsersuchen?

// 20. November 2018 // Keine Kommentare » // antifa, Pressemitteilungen

Ein linker Fotojournalist wurde durch das Fachkommissariat 4 (Staatsschutz) der Polizeidirektion Göttingen überwacht, möglicherweise sogar bundesweit. Dies wurde durch einen falsch adressierten Brief an seinen Anwalt offenbar. Die Grüne Jugend Göttingen und Niedersachsen kritisieren die Überwachung und die mögliche falsche Beantwortung eines Auskunftsersuchens.
(mehr …)

[PM] V-Mann in Göttingen enttarnt

// 14. November 2018 // Keine Kommentare » // antifa, Kommunales, Pressemitteilungen

Am 13. November 2018 wurde ein V-Mann des Niedersächsischen Verfassungsschutzes enttarnt. Seit 2 Jahren schnüffelte dieser in der Göttinger Gruppe Basisdemokratische Linke (IL) und in linker Hochschulpolitik herum. Die GRÜNE JUGEND Göttingen kritisiert die Überwachung als Überschreitung der Grenzen des Rechtsstaates.

(mehr …)

[PM] Räumung des besetzten Wohnheims Fritjof-Nansen-Weg 1/“Nansen1″

// 7. Mai 2018 // Keine Kommentare » // Aktionen, Kommunales, Pressemitteilungen, Soziales

In den frühen Morgenstunden räumte etwa eine Hundertschaft Polizeieinsatzkräfte die friedlichen Besetzer*innen des ehemaligen Studierendenwohnheims im Fritjof-Nansen-Weg 1. Die Besetzer*innen verließen das Haus ohne Widerstand und in unbeschädigtem und sauberem Zustand. Die Einsatzkräfte nahmen die Personalien aller Besetzer*innen auf, ihnen drohen Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung. Eine Gruppe von 80-100 Besetzer*innen und solidarischen Umstehenden zogen anschließend mit einer Spontandemo zurück in die Innenstadt und machten ihre Forderungen noch einmal deutlich.

(mehr …)

[PM] GRÜNE JUGEND Göttingen begrüßt die Besetzung des Fridtjof-Nansen-Wegs 1

// 3. Mai 2018 // Keine Kommentare » // Pressemitteilungen, Soziales

Am Montag, den 30. April, haben Aktivist*innen das leer stehende Wohnheim des Goethe-Instituts besetzt, um damit auf den fehlenden Wohnraum in Göttingen hinzuweisen. Außerdem geht es darum, Druck auf die Stadt auszuüben, das Gebäude nicht zu verkaufen.

Our House Nansen1

(mehr …)

[PM] Party für Marx und mit dem Gespenst des Kommunismus

// 2. Mai 2018 // Keine Kommentare » // Aktionen, Bildung, Pressemitteilungen, Soziales

Anlässlich des 200. Geburtstags von Karl Marx wird die GRÜNE JUGEND Göttingen am 04.05.2018 ab 22:00 Uhr am Gänseliesel in seinen Geburtstag reinfeiern. Alle Menschen, die Lust haben den Abend mit Getränken und guter Literatur sowie ArbeiterInnen-Lieder zu verbringen sind herzlich dazu eingeladen mit uns zu feiern.

(mehr …)

[PM] „Her mit dem schönen Leben!“ – Aktion anlässlich des Bundeskongresses der GRÜNEN JUGEND

// 26. April 2018 // Keine Kommentare » // Aktionen, Bildung, Pressemitteilungen

Am Freitag, 27.04.18, findet von 13:00-16:30 Uhr die Aktion „Her mit dem schönen Leben!“ anlässlich des 50. Bundeskongresses der GRÜNEN JUGEND in Göttingen statt. Die Mitglieder der GRÜNEN JUGEND werden dabei den Bahnhofsplatz in einen Ort des Zusammentreffens und des bunten Treibens verwandeln.
(mehr …)

[PM] GRÜNE Göttingen äußern sich zur Absage des Naziaufmarsches am 25.04.

// 24. April 2018 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus, Pressemitteilungen

Der von der Partei „Die Rechte“ angekündigte Aufmarsch am 25.04. in Göttingen wurde von den Verantwortlichen abgesagt. Die Göttinger GRÜNEN in Kreis und Stadt sowie die GRÜNE JUGEND Göttingen beziehen Stellung zur aktuellen Entwicklung.

(mehr …)

[PM] 21. April: GRÜNE JUGEND ruft zu Wohnraumdemo auf

// 19. April 2018 // Keine Kommentare » // Pressemitteilungen, Soziales

Für Samstag den 21.04. rufen die „Hausprojekte Rote Straße“ zu einer Demonstration gegen die Wohnungsnot und steigende Mieten auf. Die Demo steht unter dem Motto „Hohe Mieten – kaputte Häuser – Nicht mit uns! Gemeinsam gegen soziale Verdrängung“. Beginn der Demo ist um 14:00 am Platz der Synagoge. Die GRÜNE JUGEND Göttingen ruft ebenfalls zur Teilnahme auf.

(mehr …)