Posts Tagged ‘Kapitalismus’

Ökologisch, sozial, antifaschistisch: Drei Veranstaltungen der GJ Göttingen im Rahmen der Alternativen O-Phase

// 15. Oktober 2013 // Keine Kommentare » // Aktionen, antifa, Öko, Soziales

Zum zweiten Mal nacheinander findet in Göttingen die Alternative O-Phase statt, die ein Alternativprogramm zu den in der „normalen“ O-Phase dominierenden Trinkspielen und Kleiderketten bieten soll. Organisiert von verschiedenen Stadt- und Unigruppen bietet sie ein buntes Programm unterschiedlicher Angebote für Studienanfänger*innen. Die GJ Göttingen beteiligt sich mit insgesamt drei Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themengebieten an der Alternativen O-Phase.

1374813_311382909000891_1396372046_nSozial:

+++An der sozialen Stadtführung hat eine kleine Gruppe Interessierter von circa 10 Menschen teilgenommen+++

Am Sonntag, 20.10.2013 findet eine soziale Stadtführung unter der Leitung der Redakteurin des Straßenmagazins TagesSatz, Ute Kahle, zu verschiedenen sozialen Institutionen wie etwa der Göttinger Tafel, dem Verein Kore, dem Migrationszentrum und vielen weiteren statt. Treffpunkt ist der Bahnhofsvorplatz um 11 Uhr.

Ökologisch:

+++An der Veranstaltung haben mehr als 50 Menschen teilgenommen+++

Am Donnerstag, 24.10.2013 findet ein Vortrag und eine Diskussion über alternative Ernährung in Göttingen statt. Dort wird es u.a. um Containern gehen. Beginn ist um 19 Uhr im Autonomicum (unten links im Blauen Turm der Universität).

Antifaschistisch:

Die Fahrt zur KZ-Gedenkstätte Moringen muss leider ausfallen! Sie wird aber demnächst nachgeholt, Infos folgen!!!

Unten findet ihr noch eine nähere Beschreibung der Veranstaltungen.

(mehr …)

Redebeitrag der GJ Göttingen auf der #StopWatchingUs Kundgebung am 27.7.

// 27. Juli 2013 // Keine Kommentare » // Aktionen, Allgemein, Soziales

aufrufWir sind heute hier, weil uns die Überwachung und Speicherung unserer Daten gegen den Strich geht. Es ist richtig und wichtig, dass wir aufstehen und uns zur Wehr zu setzen. Es ist an der Politik und den staatlichen Institutionen, das Recht auf informationelle Selbstbestimmung wieder ernstzunehmen. Deswegen gehören Geheimdienste abgeschafft und die Vorratsdatenspeicherung gar nicht erst eingeführt. Auch wenn das Briefgeheimnis formal noch für E-Mails gilt, muss der Staat aufhören, unter fadenscheinigen Begründungen dann doch auszuspähen.

(mehr …)

GRÜNE JUGEND Göttingen unterstützt den Kulturverbund Göttingen und kritisiert Zukunftsvertrag

// 10. Mai 2013 // Keine Kommentare » // Kommunales, Pressemitteilungen, Soziales

kv_logo_kompaktDie GJ Göttingen unterstützt die Forderung des neuen Zusammenschlusses „Kulturverbund Göttingen“, die Verkaufsentscheidung im Stadtrat Göttingen bzgl. der „Baptistenkirche“ und „Voigtschule“ zu verschieben. Nachdem die Musikschule  „Musi-Kuss Musizierschule e.V.“ Interesse an den Gebäuden bekundet hatte, meldete sich eine Vielzahl anderer Interessent*innen, die sich in Göttingen in verschiedenster Form kulturell engagieren. Daraus entstand der Zusammenschluss des Kulturverbundes.An der großen Zahl an Interessierten wird der enorme Bedarf nach leicht verfügbarem Raum zur kulturellen Nutzung deutlich. So mussten zum Beispiel wegen Raummangels die Veranstaltungen des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ von Göttingen nach Northeim verlegt werden.

Weihnachtsbroschüre „Grüne Weihnachten“ veröffentlicht“!

// 2. Januar 2013 // Keine Kommentare » // Bildung, Gender, Öko, Soziales

Grüne_WeihnachtenDie GRÜNE JUGEND Göttingen hat eine Broschüre rund um das Thema Weihnachten geschrieben. Einerseits wird der Konsumwahn kritisiert, auf der anderen Seite werden ökologische und soziale Geschenkalternativen vorgestellt. Schau doch mal rein! 

Du kannst sie hier herunterladen.

Liebe*r Leser*in,

„Grüne Weihnachten“ also. Wer bei dem Titel dieser Broschüre an grüne Tannenbäume und Adventskränze denkt, liegt falsch. Im Folgenden geht es um „grüne Ideale“ und alternative Vorstellungen zum Konsum. (mehr …)

Den Kapitalismus Überwinden!

// 11. Oktober 2012 // Keine Kommentare » // Allgemein

Die GRÜNE JUGEND Göttingen versteht sich als explizit antikapitalistisch. Der nachfolgende Beschluss der GRÜNEN JUGEND Niedersachsen, der wesentlich durch Mitglieder der GJ Göttingen initiiert wurde, soll dieses illustrieren. 

AntiKapAufkleber

Weitergehend hat der Landesarbeitskreis Kapitalismus Überwinden der GJN einen Reader herausgebracht, um den Antragstext in leichtere Worte zu verpacken und etwas weiter zu konkretisieren. Diesen Reader findet ihr hier.

Einen Debattenbeitrag der GJ Göttingen zum Verhältnis von Patriarchat, Rassismus und Kapitalismus findet ihr hier.

Die GRÜNE JUGEND strebt die Überwindung des Kapitalismus an.

Auch aus einer grün-linken Perspektive ist es an der Zeit, eine fundamentale und grundsätzliche Kritik an den Prozessen und Zusammenhängen kapitalistischen Wirtschaftens in den politischen Diskurs einzubringen und sich klar gegen die unmenschlichen sozialen Bedingungen gesellschaftlichen Lebens zu positionieren. Wir wollen die Bedingungen des Kapitalismus nicht als selbstverständlich und naturgegeben hinnehmen sondern in ihren Grundfesten hinterfragen um aus einem reflektierten Bewusstsein selbstbestimmt in einen emanzipatorischen Wandel einzutreten, der uns aus den Sachzwängen befreit, die so lange so unhinterfragbar erschienen. Trotzdem ist die Kritik an „dem Kapitalismus“ für uns kein Grund, in sämtlichen Debatten uns auf dieses eine Argument zurückzuziehen und alltagspraktische Politik zu vernachlässigen, weil „solange wir Kapitalismus haben nix geht“. Wir wollen heute und hier anfangen mit einer emanzipatorischen Transformation und nicht im stillen Kämmerlein auf die Revolution warten!
(mehr …)

Appell zum Zukunftsvertrag

// 19. April 2012 // Keine Kommentare » // Allgemein, Kommunales

sackgasse_kleinWir unterstützen jetzt auch den Göttinger Appell 2012 zum sogenannten Zukunftsvertrag, den ihr hier finden (und unterzeichnen) könnt.

Aber hier auch noch mal in Textform:

Göttinger Appell 2012 zum sogenannten Zukunftsvertrag

Göttingen soll leben
Göttingen lebt von den vielfältigen Angeboten im kulturellen und sozialen Bereich, von Freizeit-, Sport- und Umwelteinrichtungen. Von großen Organisationen bis zu spezialisierten Projekten engagieren sich BürgerInnen für BürgerInnen. Die Summe dieser Angebote ist entscheidend für die Attraktivität unserer Stadt und das Zusammenleben (mehr …)

PM: Lohndumping bei Netto

// 14. Oktober 2011 // Keine Kommentare » // Pressemitteilungen, Soziales

Ausbeutung und systematisches Lohndumping bei Netto

Vor wenigen Tagen versammelten sich über 50 Menschen unter anderem bei der Nettofiliale in der Güterbahnhofstraße in Göttingen um dort gegen die Arbeitsbedingungen zu protestieren und die Angestellten zu ermutigen sich zu organisieren. Diese wurden forsch des Ladens verwiesen. (mehr …)

Die GRÜNE JUGEND Göttingen unterstützt Brief der “Here to stay”-Kampagne

// 6. Dezember 2010 // Keine Kommentare » // Pressemitteilungen

hts2mid2Offener Brief an das Studentenwerk Göttingen

Verbote freier politischer Meinungsäußerung einstellen und Androhungen von Mietvertragskündigungen zurückziehen!

Sehr geehrter Herr Prof. Magull, sehr geehrte Damen und Herren vom Studentenwerk Göttingen,

noch im Jahr 2005 lobte die Göttinger Öffentlichkeit das Engagement und die Zivilcourage Göttinger BürgerInnen als sie sich an Transparentaktionen gegen den bevorstehenden Naziaufmarsch beteiligten. Zu diesem und anderen Anlässen hingen Bürgerinnen und Bürger immer wieder themenbezogene Transparente an ihre Hausfassaden. So prangten zum Bildungsstreik 2009 an vielen gut sichtbaren Stellen in der Stadt Transparente und Plakate mit den Forderungen nach besserer Bildung, sowie selbstbestimmtem Leben und Lernen. Und auch in diesem Jahr hingen zum „Tag der Deutschen Einheit“ verschiedende Transparente in der Stadt, die unter anderem die aktuellen Abschiebungen von Sinti und Roma in das Kosovo kritisierten. (mehr …)