Posts Tagged ‘NSU’

Veranstaltung am 21.2.2014: Rassismus, „Nationalsozialistischer Untergrund“ und das Nicht-Verhalten der Linken

// 31. Januar 2014 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus, Bildung

extrembndnis1Podiumsveranstaltung unseres Bündnisses „Extrem Daneben“ am 21.2.14 | 20:00 Uhr | Theaterkeller (Geismar Landstraße 19)

Den Audio-Mitschnitt der Veranstaltung „2 Jahre nach Auffliegen des „Na­tio­nal­so­zia­lis­ti­schen Un­ter­grund“ (NSU). Eine Bestandsaufnahme anlässlich des Prozesses.“ mit dem apabiz e.V. am 23.1.2014 findet ihr hier!

Für Freitag, den 21. Februar um 20.00 Uhr lädt das Bündnis „Extrem Daneben“  zu einer Podiumsveranstaltung ein. Die Referent*innen, der Soziologe Vassilis Tsianos (ein Interview mit ihm in der Jungle World findet sich hier) und Aktivist*innen der Initiative „Rassismus Tötet!“, werden der Frage nachgehen, wie Rassismus, „Nationalsozialistischer Untergrund“ und die Tatsache, dass sich die Linke während der Mordserie und nach Aufdeckung des Nazi-Netzwerkes nicht verhalten hat, zusammenhängen.
(mehr …)

Audiomitschnitt online: 60 Personen auf Vortrag und Diskussion mit dem apabiz zum „NSU“

// 26. Januar 2014 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus, Bildung

apabiz-logo_01Resümee der Veranstaltung unseres Bündnisses „Extrem Daneben“ mit dem apabiz e.V.  am 23.1.2014. Den Audiomitschnitt der Veranstaltung zum Nachhören finden Sie hier!

An dem vom Bünd­nis „Ex­trem Da­ne­ben“ am 23.​1.​2014 ver­an­stal­te­ten Vor­trag „2 Jahre nach Auf­flie­gen des Na­tio­nal­so­zia­lis­ti­schen Un­ter­grund (NSU). Eine Bestandsaufnahme an­läss­lich des Pro­zes­ses.“ mit dem An­ti­fa­schis­ti­schen Pressear­chiv und Bildungs­zen­trum Ber­lin (apabiz e.V.) haben mehr als 60 Per­so­nen teilgenom­men. Im Anschluss an den Vor­trag fand eine Dis­kus­si­on über die Ein­ord­nung des seit Mai 2013 in Mün­chen lau­fen­den NSU-​Pro­zes­ses aus Sicht der antifaschistischen Lin­ken statt. Den Au­dio-​Mit­schnitt des Vor­tra­ges fin­den Sie auf der Home­page des Bünd­nis­ses. 

(mehr …)

Veranstaltung: 2 Jahre nach Auffliegen des Nationalsozialistischen Untergrund (NSU). Eine Bestandsaufnahme anlässlich des Prozesses.

// 11. Januar 2014 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus, Bildung

An der Veranstaltung haben circa 60 Personen teilgenommen. Ein Veranstaltungsresümee und den Audiomitschnitt finden Sie hier!

Vortrag und Diskussion am 23.01.2014 | 18:00 Uhr | Zentrales Hörsaalgebäude Raum 005, Uni Göttingen

Für Donnerstag, den 23. Januar um 18 Uhr, lädt das Bündnis Extrem Daneben, in dem auch die GJ Göttingen organisiert ist, zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion ein. Der Referent, Mitarbeiter des Vereins Antifaschistisches Pressearchiv und Bildungszentrum Berlin (apabiz e.V.), wird einen Überblick über die Entwicklungen seit der Selbstenttarnung des NSU im Jahr 2011 und des seit Mai 2013 laufenden NSU-Prozesses geben. Anschließend findet eine Diskussion über die Einordnung des Prozesses statt.

(mehr …)

500 Personen auf Demo gegen Rassismus und den Verfassungsschutz!

// 30. November 2013 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus

plakat_demo_grossMehr als 500 Personen haben an der Demonstration „Rassismus bekämpfen – Verfassungsschutz auflösen!“ teilgenommen! Wir bedanken uns bei allen, die sich an dieser kraftvollen und lautstarken Demo beteiligt und den 56 Gruppierungen, die den von uns initiierten Aufruf „Schluss mit dem Morden: Rassismus entgegentreten – immer und überall!“ unterzeichnet haben!

Den Redebeitrag unseres Bündnis „Extrem Daneben“ zum Nachhören findet ihr als .mp3-Datei hier!

Eine Pressemitteilung, einen Bericht und einige Bilder von der Demo gibt es auf der Seite der Antifaschistischen Linken International!

Presseberichte gibt es unter anderem bei Monsters of Göttingen, dem Stadtradio und in der HNA.

Kreisverband von Bündnis 90/Die GRÜNEN und GRÜNE JUGEND Göttingen rufen zur Demonstration gegen Rassismus und den Verfassungsschutz am 29.11.2013 auf!

// 27. November 2013 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus, Pressemitteilungen

plakat_demo_grossAnlässlich des zweiten Jahrestages der Aufdeckung der rassistischen Mordserie des „Nationalsozialistischen Untergrundes“ findet am 29.11.2013 eine Demonstration unter dem Motto „Rassismus bekämpfen – Verfassungsschutz auflösen!“ in Göttingen statt. Die von der Antifaschistischen Linken International organisierte Demonstration beginnt um 19 Uhr auf dem Wilhelmsplatz. (mehr …)

Demonstration am 29.11.2013: Schluss mit dem Morden: Rassismus entgegentreten – immer und überall!

// 15. November 2013 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus, Pressemitteilungen

plakat_demo_grossFür Freitag, den 29.11.2013, ruft die Antifaschistische Linke International >A.L.I.< anlässlich des zweiten Jahrestages des Bekanntwerdens der „NSU“-Mordserie zu einer Demonstration unter dem Motto „Rassismus bekämpfen – Verfassungsschutz auflösen!“ auf. Die GRÜNE JUGEND Göttingen hat einen Unterstützungsaufruf initiiert, den auch große Teile des Göttinger Bündnis gegen Rechts mittragen. Mittlerweile umfasst die Unterstützer*innenliste mehr als 40 Gewerkschaften, Unigruppen, Parteien, Jugendorganisationen, zivilgesellschaftliche Gruppierungen aus dem antifaschistischen und antirassistischen Spektrum und migrantische Organisationen.

Zwei Jahre sind vergangen, seit das Morden des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) bekannt wurde. Eine Zeit, die geprägt war von immer neuen Enthüllungen über Versagen, Fehler und Verstrickungen staatlicher Institutionen. Konsequenzen gab es bis jetzt wenige. Der Verfassungsschutz, immer wieder durch Verstrickungen mit dem „NSU“ und diverse andere Skandale negativ aufgefallen, ist weder als logische Konsequenz aufgelöst worden, noch scheint eine tiefgehende Reform in greifbarer Nähe zu sein.

(mehr …)

Gemeinsames Statement “Gemeint sind wir alle!”

// 29. Mai 2013 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus

Banner_Gemeint-sind-wir-alleDie GRÜNE JUGEND Göttingen unterstützt den Solidaritätsaufruf für die in den letzten Tagen und Wochen von Naziangriffen betroffenen Personen und Institutionen in München!

Unterstützt und verbreitet den Aufruf! Gemeinsam und solidarisch gegen Nazis! Weitere Infos hier!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

GEMEINT SIND WIR ALLE!
Rechte und rassistische Aktivitäten nehmen zu – Angriffe auf eine offene Gesellschaft!

In den letzten Wochen und Monaten nehmen rassistische und faschistische Angriffe in Bayern zu. Die organisierte Neonazi-Szene agiert zunehmend offen und aggressiv. In München kommt es im April und Mai zu mehreren Attacken von Neonazis. So wurden die Fenster des Wohnprojekts „Ligsalz 8“ eingeworfen, Nazi-Parolen in die Fenster eingeritzt und die gesamte Fassade mit Farbbeuteln beworfen. Die Geschäftsstelle des Bayerischen Flüchtlingsrats wurde Ziel ähnlicher Angriffe. Ebenso wurden vier Fensterscheiben des Büros des Kurt-Eisner-Vereins eingeworfen. Am EineWeltHaus konnten zweimal Vermummte vertrieben werden.
Auch bayernweit nehmen rechte Angriffe zu. Unter anderem wurde im Mai in Nürnberg die Gedenktafel für die Opfer des NSU mit rechten Aufklebern beklebt und in Bamberg eine türkische Familie angegriffen und verletzt.
Solche Angriffe treffen wenige, Einzelne. Sie sind aber Angriffe auf uns alle und auf eine offene, antirassistische Gesellschaft!

(mehr …)

Bündnis ‚Extrem Daneben‘ – Redebeitrag auf der Kundgebung zum NSU-Prozess am 06. Mai 2013

// 6. Mai 2013 // Keine Kommentare » // antifa, Antirassismus

extrembndnis1Liebe Zuhörende, wir vom Bündnis gegen Nazis, Extremismustheorie und Verfassungsschutz sind hier anlässlich des heute beginnenden NSU-Prozesses in München.

Unsere Solidarität gilt den Betroffenen des Naziterrors und allen, die Rassismus tagtäglich erfahren müssen. Was die Angehörigen der Ermordeten und Verletzten in den letzten Jahren durchmachen mussten, können wir uns kaum vorstellen. Sie verloren geliebte Menschen und überlebten Angriffe auf ihr Leben. Sie wurden zudem mit einer durch und durch rassistischen, gegen sie gerichteten Ermittlungspraxis der deutschen Polizei und einer diffamierenden Berichterstattung der Presse konfrontiert. Dazu fiel nun auch noch das für den NSU-Prozess zuständige Oberlandesgericht München mit der absurden Presseakkreditierung und dem plötzlichen Verschieben des Prozesses durch erschreckende Unsensibilität auf. Über die Rolle des unkontrollierbaren Verfassungsschutzes als Mittäter sprechen wir später.

(mehr …)