Uni-Wahlen: Linken AStA wählen!

// 8. Januar 2016 // Wahlen

AStA Uni Göttingen+++Wahlsieg!+++rechter AStA hat Mehrheit verloren+++GHG+Jusos+BB+SRK+DiePartei = 31 | ADF+RCDS = 30+++

Vom 19.-21. Januar finden die diesjährigen Uniwahlen statt, bei der insbesondere die Zusammensetzung des Studierendenparlaments bestimmt wird. Dieses wählt dann den AStA (Allgemeinen Studierendenausschuss), der mehrere 100.000 Euro aus studentischen Mitteln verwaltet. Das ist eine Menge Geld, das entweder dazu genutzt werden kann, z. B. emanzipatorische studentische Projekte zu fördern – oder es in Finanzskandale wie 2011 zu investieren. Auch das mittlerweile zur Institution gewordene Kulturticket geht auf die Initiative eines linken AStAs aus Basisgruppen, Grüner Hochschulgruppe, Juso-Hochschulgruppe und Schwarz-Rot-Kollaps zurück.

Aktuell wird der AStA von einer Mitte-Rechts Mehrheit der Skandalkoalition von 2011 gestellt: Der „serviceorientierten“ ADF mit dem mindestens rechtskonservativen RCDS und der 2015 neu hinzugekommenen LHG. Im letzten Jahr sorgten ADF und RCDS mit schwerwiegenden Koalitionsproblemen und mit einem Rückzieher aus dem Kunstprojekt „Kulturstühle“ – weil es unter anderem laut AstA Vorsitzenden Pichl (ADF) „zu stark darauf abziele das allgemeine Bild gegenüber den Flüchtlingen zu verbessern“ (HNA) – für Schlagzeilen.

2016 braucht es wieder einen AStA, der für ökologische, emanzipatorische, linke Politik steht!

Geht wählen! Und wählt links!

Alle Infos zu Wahllokalen etc. findet ihr hier!

Kommentar schreiben