Veranstaltung am 11.05. anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo- und Transphobie

// 3. Mai 2015 // Allgemein, Gender

Das Bild ist in den Farben schwarz und weiß und zeigt eine Frau mit erhobener Faust in einem fünfeckigen Stern.+++90 Menschen auf Veranstaltung zu Islam und Gender+++Audiomitschnitt der Veranstaltung veröffentlicht+++

Am 11.05. um 18 Uhr im Apex veranstaltet die Grüne Jugend Göttingen in Kooperation mit der Fachgruppe Geschlechterforschung der Uni Göttingen einen Vortrag mit anschließender Diskussion mit Leyla Jagiella unter dem Titel „Islamophobie, Homophobie, Trans*phobie – von alten und neuen Bettgefährten“ statt.

Die Referentin Leyla Jagiella ist Religionswissenschaftlerin an der Universität Bayreuth, wo sie unter anderem zu dem Thema „Gender und Sexualität in muslimischen Kontexten“ forscht. Sie ist Muslima und Transfrau und in diversen liberalen, progressiven und queeren muslimischen Initiativen in Deutschland, Großbritannien und anderswo aktiv.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

„In derzeitigen öffentlichen Diskursen wird der Islam oft als eine Religion beschrieben, die sich sexueller und geschlechtlicher Diversität besonders verschließen würde. Die offizielle Haltung zahlreicher etablierter „Islamverbände“ scheint diese Diskurse oft zu bestätigen. Während sie nicht selten auch ihren Niederschlag im offenen islamfeindlichem Rassismus finden. Die Geschichte homoerotischer Poesie und gesellschaftlich etablierter Gendervarianz in zahlreichen traditionellen muslimischen Gesellschaften wiederum scheint diesen Diskursen zu widersprechen.

Homosexuelle, transsexuelle, queere Muslime, die als „doppelte Minderheit“ in westlichen mehrheitlich nicht-muslimischen Gesellschaften wie der der heutigen BRD leben, finden sich hier oft „zwischen den Stühlen“ wieder. Nicht selten haben sie in ihrem Leben sowohl mit rassistischer Diskriminierung, als auch mit heteronormativer Diskriminierung zu kämpfen. Wie sie selbst den zahlreichen Ängsten unserer Gesellschaft die Stirn bieten, davon soll dieser Vortrag berichten.“

Kommentar schreiben